Testsieg gegen Wörth

Copyright MV EferdingDen letzten Test vor der Meisterschaft absolvierte der FC Hinzenbach im Freundschaftsspiel gegen den AC Wörth, der heuer auch in die DSG Liga einsteigt.

 

Der FC Hinzenbach übernahm von Beginn an die Kontrolle über die Partie und erarbeitete sich Torchancen. Roland Meindlhumer traf nach Kombination über links aus kurzer Distanz zum 1:0. Wenige Minuten später traf Rainer Meindlhumer per Weitschuss zum 2:0. Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung schien die Partie in sicherer Hand zu sein, da vom Gegner aus Wörth anfangs wenig zu sehen war.

Doch die Wörthler schienen nun aufzuwachen und kamen auch zu offensiven Aktionen. Etwas glücklich kam man folglich zum Anschlusstreffer. Oliver Weiss fälschte einen flachen Schuss ab und ließ Torhüter Johannes Reif keine Chance. Der FC Hinzenbach ließ sich durch den Gegentreffer nicht beirren und spielte wieder stärker nach vorne. Michael Wenzlhuemer traf mit einem präzisen Schuss vor der Pause zum 3:1 und stellte den Vorsprung wieder her.

Nach der Pause drückte der AC Wörth auf weitere Tore. Drei Mal in Folge scheiterte man knapp und traf dabei zwei Mal die Torlatte. Auch ein Schnitzer von Johannes Reif konnte nicht genutzt werden und es schien als wollten die Wörthler doch nicht treffen. Eine alte Fußballweisheit besagt, dass man die Tore, die man nicht macht, dann bekommt. Und so war es in diesem Spiel auch. Michael Wenzlhuemer erhöhte auf 4:1, Rainer Meindlhumer erzielte den fünften Treffer und Roland Meindlhumer setzte ebenfalls mit einem Doppelpack noch ein sechstes Tor drauf.

Der ACW kam noch zu einem weiteren "Ehrentreffer" und musste sich in Summe klar mit 6:2 geschlagen geben. Im Anschluss an das Match gingen beide Mannschaften noch zum Frühschoppen nach Schaden, wo man nach drei Testpleiten in Folge nun doch noch auf einen Erfolg anstoßen konnte.

(Bericht von Rainer Meindlhumer)

Copyright FCH